Coming soon Fritz Hug, Painter of Animals

In the past, every child knew the animal paintings of the Swiss artist Fritz Hug (1921-1989). 30 years after his death it has become quiet around him. The film tells the story of a highly talented, popular and also commercially successful artist who made animals his life's work.

Fritz Hug was a great draughtsman, master of oil painting and virtuoso of lithography. He painted landscapes, cityscapes, portraits - and always animals. They were his life's theme. He portrayed animals not only as representatives of their species or race, but as individuals, giving them a personality. He captured the essence of the portrayed animal with brush and pencil like no one before or after him.

Am 19. März 2021 wäre Fritz Hug 100 Jahre alt geworden. Grund genug, um sein Leben und Werk zum Thema eines Films zu machen. Zudem soll im März 2022 in Zürich, der Stadt, in der er den grössten Teil seines Lebens verbracht hat, eine Ausstellung stattfinden.

Der Dokumentarfilm über Leben und Werk des Malers zeigt eine reiche Auswahl seiner Bilder und Ausschnitte aus alten Filmen und interviewt Personen aus dem Leben von Fritz Hug: seine Kinder, seine Schwester, Freunde und Freundinnen, eine Kunsthistorikerin, ein ehemaliger Zoodirektor, ein ehemaliger Geschäftsführer des WWF. Sie zeichnen das Bild eines liebenswürdigen Menschen, eines hochbegabten Künstlers und unermüdlichen Schaffers, der mit dem Thema Tier und Artenschutz seiner Zeit voraus war, aber trotz seines enormen Erfolgs beim Publikum von der etablierten Kunstszene geschnitten wurde. Ein Sammler der jungen Generation erzählt, warum die Bilder von Fritz Hug auch heute noch faszinieren. Der Film soll an der Vernissage in einem Zürcher Kino zum ersten Mal gezeigt werden.

drei-junge-Loewen-klein
drei-Giraffen-klein
Steinbock-vor-Alpenpanorama-klein
en_GB